Presse

24.03.2021 - 11:58 Uhr

Neuwahlen beim DIHK in Berlin

Dr. Klaus D. Mapara neues Mitglied im DIHK-Vorstand

Seit Ende März vertritt Dr. Klaus D. Mapara die Interessen mainfränkischer Unternehmen auch auf höchster wirtschaftspolitischer Ebene in Berlin.

Dr. Klaus D. Mapara, Geschäftsführer der krick.com GmbH & Co. KG aus Eibelstadt und Präsident der IHK Würzburg-Schweinfurt, ist neues Mitglied im Vorstand des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) e.V.

Er vertritt damit künftig die Interessen mainfränkischer und bayerischer Unternehmen auch auf höchster wirtschaftspolitischer Ebene in Berlin. Weitere bayerische Vertreter im DIHK-Vorstand neben Mapara sind Dr. Eberhard Sasse, Präsident der IHK München und Oberbayern, sowie Dr. Andreas Kopton, Präsident der IHK Augsburg und Schwaben. Zum neuen DIHK-Präsidenten wählte die DIHK-Vollversammlung den Trierer Unternehmer Peter Adrian. Er tritt die Nachfolge von Dr. Eric Schweitzer an. 

Neben dem DIHK-Präsidenten, den Vizepräsidenten und dem Hauptgeschäftsführer, die den geschäftsführenden Vorstand bilden, gehören dem DIHK-Vorstand IHK-Präsidentinnen und -Präsidenten aus ganz Deutschland an. Der Vorstand berät den Präsidenten und verantwortet die wirtschaftspolitischen Positionen der IHK-Organisation.  

Der 63-jährige Jurist Mapara engagiert sich seit über 30 Jahren ehrenamtlich in der IHK-Organisation und ist seit 2019 Präsident der IHK Würzburg-Schweinfurt.

Weitere Informationen: www.dihk.de/de/ueber-uns/die-gremien-des-dihk

Information:
Radu Ferendino
Tel. 0931 4194-319
E-Mail: radu.ferendino@ wuerzburg.ihk.de